Nicht alle Rohstoffe die FAIR SQUARED verarbeitet, werden von der Fair Label Organisation e.V (FLO) erfasst. Dafür gibt es einfach zu viele natürliche Rohstoffe. Einer dieser Rohstoffe ist Naturkautschuk (flüssig: Latex), besser bekannt als Gummi. Er wird gewonnen aus dem Saft des tropischen Baumes „Hevea Brasiliensis“. Der Verein Fair Rubber e.V. hat sich zum Ziel gesetzt, „einen Beitrag zur Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen der Primärerzeuger von Gummi zu leisten, indem er die Prinzipien des Fairen Handels auf den Handel mit Gummiprodukten anwendet.“ So steht es in der Satzung. Aber was heißt das?

Fair Rubber ist gut für die Menschen. Gerade die Primärproduzenten von natürlichem Kautschuk, also die Gummizapfer, die Plantagenarbeiter und die Kleinbauern, sollen die Möglichkeit haben, am Fairen Handel teilzunehmen. Doch die niedrigen Preise machen es ihnen unmöglich, sich und ihren Familien mit ihrer Arbeit ein auskömmliches
Leben zu ermöglichen.

Hier setzt der Fair Rubber an: Durch das Zahlen einer Fair Trade Prämie von 0,50 € pro kg Kautschuk Trockenmasse (Dry Rubber Content, DRC) wird so weit wie möglich sichergestellt, dass auch bei niedrigen Weltmarktpreisen ihre Produktionskosten gedeckt sind. Darüber hinaus bleibt dank der Fair Trade Prämie ein kleiner Spielraum für Maßnahmen zur Verbesserung ihrer Arbeits- und Lebensbedingungen. Über die Verwendung dieser Prämie wird wie bei FLO entschieden: Über den Vorstand der Kleinbauernvereinigung, oder, bei Plantagen von einem Gremium, das aus ausgewählten Belegschaftsvertretern und delegierten des Managements besteht.

Alle FAIR SQUARED Produkte die vom Fair Rubber e.V zertifiziert wurden, sind Kondome, Period Cups und kommende FAIR ZONE Produkte aus natürlichem Latex.

Mehr Informationen unter www.fairrubber.org