FAIR in jeder Lebenslage

Je weiter die Idee von FAIR SQUARED voranschritt, desto stärker verfestigte sich der Gedanke, auch in anderen Bereichen etwas an der Schieflage des Welthandels zu ändern. So haben sich die Ideengeber und Gründer von FAIR SQUARED mit dem Thema beschäftigt – und heraus kamen weitere faire Marken.

FAIR ZONE: fair in Haushalt und Garten

Mit der FAIR ZONE wurde der Gedanke geboren, sich im Bereich der Haushalts-, Garten- und Freizeitartikel zu positionieren. Hintergrund war, eine Alternative zu konventionellen Produkten, die häufig aus Kunststoff hergestellt werden, anzubieten. Der Rohstoff der ersten Stunde: fair gehandelter Naturkautschuk, der auch bei den FAIR SQUARED Produkten wie den Kondomen oder Menstruationstassen zum Einsatz kommt. Neben Haushaltshandschuhen und Fitnessbändern wurden Luftballons und Saatgutschalen entwickelt. Schrittweise kamen weitere Artikel hinzu, die alle den Anspruch verfolgen, fair zu Umwelt und Produzent*innen zu sein.

 

DeliFair: FAIRkostung der Welt

Unter der Marke DeliFair vereinen sich die Geschmäcker der Welt. Was mit der weltweit ersten Fairtrade- und bio-zertifizierten Würzsaucen-Serie begann, wird ebenfalls konstant weiterentwickelt. So kommen in jedem Produkt von DeliFair fair gehandelte und bio-zertifizierte Rohstoffe zum Einsatz, die Geschichten von fernen Ländern und Kulturen erzählen. Den Anfang machten die populären Feinschmeckersaucen, die ehrlichen Geschmack ohne Zusatzstoffe bieten und durch ihren Fairtrade-Anteil zu fairen Bedingungen für die Anbaupartner*innen beitragen.

 

Fair Trade Promotions: nachhaltig werben

Gibt es eigentlich Werbematerialien und Streuartikel in fair? Genau das ist die Ausgangsfrage, die hinter der Entstehung von Fair Trade Promotions steht. Ohne schlechtes Gewissen werben, mit Mehrwert für Werbende und Produzenten der Rohstoffe zugleich. Nicht nur allein deshalb sinnvoll, weil die Aussage von Fair-Trade-Promotionartikeln dem Werbenden die Chance bietet, die ethisch orientierte Zielgruppe zu erreichen.