Zero-Waste-Kosmetik: darum gibt es den FAIR SQUARED Kosmetikkreislauf

Unter der Zero-Waste-Lebensphilosophie versteht man den Ansatz, ein möglichst abfallfreies Leben zu führen, für das nicht unnötig Rohstoffe beansprucht werden. Der bewusste Verzicht auf Umverpackungen spielt hier ebenso eine Rolle wie die Wiederverwendung von allen zur Verfügung stehenden Ressourcen. Es geht im Kern darum, den ökologischen Fußabdruck so gering wie möglich zu halten und dem übermäßigen Konsum in allen Bereichen sowie der Plastikverschwendung Einhalt zu gebieten. Als nachhaltig orientiertes Unternehmen ist es uns wichtig, dass wir dazu beitragen, die Welt ein kleines bisschen besser zu machen. Aus diesem Grund haben wir uns etwas einfallen lassen, um gemeinsam mit unseren Kunden Teil der Zero-Waste-Bewegung zu werden.

Zero Waste in der Kosmetikbranche: Es ist höchste Zeit

Wir haben bereits früh damit begonnen, uns über die ökologischen Folgen unseres Handelns Gedanken zu machen. Vielerorts werden Ressourcen verschwendet, um den Alltag möglichst bequem und praktisch gestalten zu können. Dass alles für jede noch so kurze Zeit in einer Verpackung aus Kunststoff verschwindet, ist geradezu absurd, wenn man die Verrottdauer von Plastik in Relation zu dem Nutzen betrachtet. Wie steht es also um unsere Fairtrade-Kosmetikprodukte? Wir finden, dass es höchste Zeit ist, auch hier nachhaltig für Veränderung zu sorgen!

Ein-weg ist kein Weg!

In erster Reihe stand natürlich die Frage, die wir uns nicht nur einmal gestellt haben: „Was ist eigentlich nachhaltig?“ Dies beinhaltet Gedanken wie „Kann Kunststoff nachhaltig sein? Ist Glas die bessere Alternative oder sollten wir grundsätzlich umdenken und die Verpackung komplett neu überdenken?“ Nach einigen Monaten intensiver Beschäftigung mit dem Thema kamen wir zu dem Schluss, dass es bei FAIR SQUARED schlichtweg nicht mehr um Einwegverpackungen gehen sollte. Vielmehr bestreiten wir die Zukunft mit einem nachhaltigen Zero-Waste-Konzept, das das Thema Mehrwegglas zurück in den Fokus rückt!

Glas im Kreislaufsystem – der erste Schritt

Vielleicht war es die Rückbesinnung auf frühere Zeiten, in denen Milch noch selbstverständlich in Glasflaschen ins Haus kam und man diese einfach wieder zurückbrachte. Vielleicht war es auch eine andere Geschichte. Fakt ist: Wir haben uns für Umverpackungen aus Glas entschieden, die innerhalb eines geschlossenen Kreislaufs mehrfach zum Einsatz kommen. Auch wenn Glas in der Herstellung einiges an Energie kostet, möchten wir ihm aus ökologischer Sicht eine deutliche bessere Bilanz als jeglichem Kunststoff zukommen lassen. Denn letzterer landet leider viel zu oft dort, wo er nicht hingehört und benötigt Erdöl für seine sehr energieaufwendige Herstellung.

FAIRänderung im Kosmetikregal: so gehts!

Am Anfang des Kreislaufs steht natürlich das Produkt – ob im Regal im stationären Handel oder unserem Onlineshop. Hier warten die unterschiedlich großen Tiegel und Flaschen darauf, von ethisch und ökologisch orientierten Konsument*innen mit nach Hause genommen zu werden. Sind die Cremes und anderen Pflegeprodukte aufgebraucht, nehmen wir die leeren Behältnisse gerne wieder zurück.

Retoure über den Handel und unseren Onlineshop

Die leeren Gefäße kann der Kunde bzw. die Kundin direkt im Geschäft zurückgeben. Von dort werden die Glasbehältnisse gesammelt an uns zurückgesandt. Für all jene, die ihre Zero-Waste-Produkte in unserem Onlineshop gekauft haben, bieten wir die Möglichkeit, uns diese ab einer Mindestmenge von 10 Gläsern zurückzuschicken. Dabei spielt es keine Rolle, ob es Glastiegel, Flaschen oder die kleinen Lip-Balm-Döschen sind. Als Belohnung für das Engagement schenken wir dem Absender einen 10-€-Gutschein für den nächsten Einkauf bei uns.

So schließt sich der Kreislauf: Reinigung und Wiederbefüllung

Sind die Gläschen zurück bei uns angekommen, lassen wir sie von allen Rückständen reinigen und hygienisch einwandfrei vorbereiten für die nächste Befüllung mit unseren Produkten. Da wir uns am Anfang der Umstellung befinden, können wir natürlich noch nicht abschätzen, wie das Mehrwegsystem von Seiten der Verbraucher*innen angenommen wird. Aber wir sind davon überzeugt, dass die Wiederverwendung der Umverpackungen bei Kosmetik schon längst die Zukunft bedeutet. Mit unserem simplen, aber bedeutenden Kreislauf tragen wir dazu bei, effektiv Müll zu FAIRmeiden und dem Werkstoff Glas in der Naturkosmetikbranche eine sinnvolle Aufgabe zu übertragen. Und ganz nebenbei finden wir, dass unsere Tiegel und Flaschen auch optisch gut gelungen sind 😉